Mehr als eine Million Menschen besuchen jedes Jahr das Deutsche Museum in München. Es gehört somit zu den beliebtesten und interessantesten Museen weltweit und ist für Touristen, die ihren Urlaub im südlichen Bayern verbringen, eigentlich ein „Muss“. Die verschiedenen Ausstellungen befassen sich mit den unterschiedlichsten Themen: Naturwissenschaft, Technik, Verkehr, Kommunikation und viele andere Bereiche werden den Besuchern sehr anschaulich präsentiert.

Ein Besuch der Museuminsel München

Für das riesige Gelände auf der Münchener Museumsinsel sollte allerdings jede Menge Zeit eingeplant werden, mindestens ein kompletter Tag ist diesbezüglich sicherlich empfehlenswert. Wer das Museum gleich an zwei Tagen besuchen möchte: Kein Problem, schließlich gibt es viele schöne Ferienwohnungen in München!

Wir blicken auf die "Museumsinsel" von München. 1)

Wir blicken auf die „Museumsinsel“ von München. 1)

Damit auch wirklich alle Besucher Spaß haben, wurde extra ein eigenes „Kinderreich“ geschaffen. Ob Kraftmaschine oder „Bauklotzplatz“, Feuerwehrleiter oder „Wellenwasserwogenwehr“: Für die Kleinen zwischen drei und acht Jahren ist das „Kinderreich“ einfach das Größte.

Ein großer Bereich widmet sich auch dem Militär. 2)

Ein großer Bereich widmet sich auch dem Militär. 2)

Wer das Deutsche Museum nicht auf eigene Faust kennenlernen möchte, kann natürlich auch an einer interessanten Führung teilnehmen. Diese werden sogar für unterschiedliche Personengruppen angeboten: für Familien, Senioren, Frauen oder auch Kinder. Geöffnet hat das Museum täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr. Es gibt mehrere Gastronomie-Bereiche, selbstverständlich ausreichend Toiletten und Wickelräume und auch einen schönen Museums-Shop. Übrigens: Das Filmen und Fotografieren ist für private Zwecke erlaubt. Ein Stativ darf allerdings nicht benutzt werden. Und auch Hunde müssen leider draußen bleiben.

Besuchen Sie auch die Webseite des Deutschen Museums: www.deutsches-museum.de

Bildnachweis: 1) Maximilian Kühn (Max-k muc) / wikipedia.de, 2)  king nikochan / flickr.com