Dass ein Besuch im Museum durchaus nicht langweilig sein muss, beweist sehr anschaulich das bekannte Freilichtmuseum Glentleiten. Im oberbayerischen Großweil, rund 40 Autominuten von München entfernt, laden rund 60 original erhaltene Gebäude zu einer faszinierenden Reise in die Vergangenheit ein. Typische Bauerngärten, zahlreiche Tiere und rustikale Ställe mit alten Landmaschinen geben den Besuchern einen informativen und gleichzeitig auch sehr reizvollen Einblick in das einstige harte Leben der Bauern und Handwerker.

Einblick in das Leben der Bauern und Handwerker

Die historischen Gebäude, die teilweise noch aus dem 17.Jahrhundert stammen, wurden detailliert und sehr liebevoll eingerichtet. Egal ob Wohnstube, Schlafraum oder die entzückenden Zimmerchen für die Kinder: Die staunenden Besucher können fast glauben, dass die Bewohner der Häuser jeden Augenblick von ihrer Arbeit auf den Feldern zurückkehren würden. Auf dem herrlichen alten Herd stehen die Töpfe bereit, die Betten sind frisch bezogen und in der Zimmerecke warten glänzende Stiefel auf den Hausherrn.

Blick auf einen Hof im Freilichtmuseum Glentleiten. Foto: LuckyStarr / wikipedia.de

Blick auf einen Hof im Freilichtmuseum Glentleiten. Foto: LuckyStarr / wikipedia.de

Verschiedene Themenwege auf dem weitläufigen Gelände beschäftigen sich mit Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft der damaligen Zeit. So gibt es beispielsweise einen Themenweg „Korn und Brot“, ein weiterer Rundgang beschäftigt sich mit den Köhlern, Kesselflickern und anderen uralten Berufen.

Blick hinein, in eines der alten urigen Häuser des Freilichtmuseums. Foto. Wolfgang Rieger / wikipedia.de

Blick hinein in eines der alten und urigen Häuser des Freilichtmuseums. Foto. Wolfgang Rieger / wikipedia.de

Das Freilichtmuseum Glentleiten gehört schon seit Jahren zu den Top-Ausflugszielen in Bayern. Immer mehr Touristen verbringen mittlerweile ihren Urlaub in Großweil oder im nahegelegenen Murnau, um das beliebte Museum möglichst ohne lange Anfahrtszeiten erreichen zu können. Wie gut, dass es rund um Großweil viele schöne Ferienwohnungen gibt!

Aktuell befindet sich das Museum noch in der Winterpause, doch schon bald geht es wieder los: Saisoneröffnung ist bereits am 19. März. Wer sich auf dem Gelände in Ruhe umsehen möchte, sollte am besten einen ganzen Tag für seinen Besuch einplanen. Eine hübsche Museumsgaststätte, ein uriger Biergarten und ein Kramerladen sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Die Mitnahme von Hunden an der Leine ist übrigens erlaubt.

Weitere Informationen zu dem sehenswerten Museum finden Sie hier: www.glentleiten.de