Wandern im Wanderparadies Bayern

Wandern in Bayern ist ein Erlebnis für die ganze Familie und wird immer beliebter. 17)

Wandern in Bayern ist ein Erlebnis für die ganze Familie und wird immer beliebter. 17)

Kaum eine andere Region in Deutschland verfügt über ein solch umfangreiches Netz an Wanderwegen wie Bayern. Für jeden Geschmack ist das passende Angebot dabei: für den Bayernurlaub mit Kindern, für anspruchsvolle Tourenprofis, für den Seniorenurlaub in Bayern und selbstverständlich auch für den ganz normalen Urlauber, der einfach nur ein wenig die wunderbare Landschaft und die atemberaubende Natur genießen will.

Nicht grundlos finden sich in Bayern einige der schönsten Wanderrouten ganz Deutschlands, wir stellen einige Routen vor, die sich Wanderfreunde nicht entgehen lassen sollten.

Wanderwerl Bayern – das sind spektakuläre Gipfel, tiefe Täler, geheimnisvolle Wälder, blühende Wiesen und eindrucksvolle Bauwerke.

Die richtige Ferienwohnung oder das Ferienhaus finden Sie hier

Die schönsten Wanderrouten in Bayern

Der Altmühltal-Panoramaweg

Sehenswert, die Holzbrücke Tatzlwurm bei Essing. 1)

Die Holzbrücke Tatzlwurm bei Essing. 1)

Auf der insgesamt 200 Kilometer langen Strecke gibt es unendlich viel zu entdecken: Das wildromantische Altmühltal mit seinen ausgedehnten Wacholderheiden, eindrucksvollen Felslandschaften und historischen Städtchen lädt jedes Jahr unzählige Wanderer zu erlebnisreichen Touren ein.

Der Weg führt außerdem an traumhaften Burgen und Schlössern vorbei, unterwegs gibt es zudem immer wieder Zeugnisse aus der keltischen und römischen Geschichte zu bewundern. Der Altmühltal-Panoramaweg führt von Gunzenhausen bis nach Kelheim und kann seit Ostern 2005 bewandert werden. Er ist für Familien genauso gut geeignet wie für Senioren.

Streckenführerung Altmühltal-Panoramaweg
  • Landkreis Kelheim:
    Riedenburg > Essing > Kelheim
  • Naturpark Altmühltal:
    Gunzenhausen > Eichstätt > Beilngries > Riedenburg > Kelheim
Malerisch! Der Altmühltal-Panoramaweg führt auch durch das Naturschutzgebiet "Klamm". 2)

Malerisch! Der Altmühltal-Panoramaweg führt auch durch das Naturschutzgebiet „Klamm“. 2)

Der Goldsteig

 Pfarrkirche von Falkenberg. 3)

Pfarrkirche von Falkenberg. 3)

Er ist der längste und vielleicht auch interessanteste Fernwanderweg in Deutschland: der einzigartige Goldsteig, der sich von Marktredwitz bis nach Passau erstreckt und eine Gesamtlänge von 660 Kilometern hat.

Zwei verschiedene Routen stehen den Wanderern zur Verfügung, die beide einen ganz eigenen Charme besitzen und an zahlreichen Naturschönheiten vorbeiführen. Dem Goldsteig wurde bereits im Jahre 2007 die Zertifizierung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ verliehen und das natürlich nicht ohne Grund. Ob sehenswerte Kulturdenkmäler, gemütliche Einkehrmöglichkeiten oder eine optimale Beschilderung: Dieser wunderschöne Wanderweg lässt wirklich keine Wünsche offen und erfordert keine besondere Kondition.

Streckenführung Goldsteig
  • Nördliche Route:
    Rötz > Waldmünchen > Furth im Wald > Grafenwiesen > Eck > Bayerisch Eisenstein > Mauth > Mitterfirmiansreut > Philippsreut > Grainet > Haidmühle > Breitenberg > Sonnen > Hauzenberg > Passau
  • Südliche Route:
    Neunburg vorm Wald > Poggersdorf > Mappach > Zell > Falkenstein > Wiesenfelden > Haunkenzell > Konzell > Sankt Englmar > Grandsberg > Lalling > Zenting > Saldenburg > Schrottenbaummühle > Kalteneck > Ruderting > Passau
Der Goldsteig führt auch entlang von Trausnitz. 3)

Der Goldsteig führt auch entlang von Trausnitz. 4)

Blick auf Oberviechtach. 5)

Blick auf Oberviechtach. 5)

Der Prälatenweg

Unbedingt besuchen, die Wieskirche in Steingaden. 6)

Unbedingt besuchen, die Wieskirche in Steingaden. 6)

Von Marktoberdorf bis nach Kochel am See führt dieser wunderschöne Wanderweg. Zwischen bayerischem Barock, malerischen Seen und gemütlichen Biergärten bieten sich dem Wanderer unterwegs immer wieder traumhafte Aussichten und zahlreichen Möglichkeiten für eine Besichtigung oder eine erholsame Einkehr.

Die Klosterstiftskirche in Rottenbuch, das glitzernde Blau des Starnberger Sees oder das malerische Benediktbeuren: Je nach gewählter Etappe gewinnen Sie während einer Wandertour einen unvergesslichen Eindruck von der Schönheit Bayerns.

Der Prälatenweg ist ein recht bequemer und komfortabler Wanderweg, der auch für Anfänger oder Ungeübte kein Problem darstellt.

Streckenführung Prälatenweg
  • Marktoberdorf > Bertoldshofen > Auerberg > Lechbruck
  • Steingaden > Rottenbuch > Weilheim > Kochel am See
Der Prälatenweg bei Marktoberdorf. 7)

Der Prälatenweg bei Marktoberdorf. 7)

Der Jurasteig

Innenstadt von Bad Abbach. 8)

Innenstadt von Bad Abbach. 8)

Für diesen Wanderweg benötigen Sie feste Schuhe und gute Funktionskleidung, denn er führt Sie durch eine einzigartige Karstlandschaft. Der Jurasteig zählt zu den sogenannten Qualitätswanderwegen und führt Sie auf insgesamt 230 Kilometern durch die Landkreise Kelheim, Neumarkt, Regensburg und Amberg-Sulzbach.

Seltene Tiere, eine faszinierende Flora und immer wieder die bizarren Kalkstein-Steilwände sorgen unterwegs für Abwechslung. Aufgrund der vorteilhaften Beschaffenheit dieses Weges ist der Einstieg in verschiedene Etappen problemlos möglich. Der Jurasteig ist zwar nicht allzu anspruchsvoll, Wanderer sollten aber dennoch über eine gewisse Erfahrung verfügen.

Streckenführung Jurasteig / Etappen
  1. Kelheim – Bad Abbach (Länge 19,9 km)
  2. Bad Abbach – Schönhofen (Länge 17,2 km)
  3. Schönhofen – Pielenhofen (Länge 14,9 km)
  4. Pielenhofen – Kallmünz (Länge 15,9 km)
  5. Kallmünz – Schmidmühlen (Länge 17,9 km)
  6. Schmidmühlen – Hohenburg (Länge 14,7 km)
  7. Hohenburg – Habsberg (Länge 22,7 km)
  8. Habsberg – Deining (Länge 23,2 km)
  9. Deining – Holnstein (Länge 19,9 km)
  10. Holnstein – Dietfurt (Länge 15,3 km)
  11. Dietfurt – Riedenburg (Länge 26,6 km)
  12. Riedenburg – Kelheim (Länge 22,6 km)
Über Riedenburg und Essing kommt man zum Donautal oberhalb von Kloster Weltenburg. 9)

Über Riedenburg und Essing kommt man zum Donautal oberhalb von Kloster Weltenburg. 9)

Rund um den Herzogstand

Grat zwischen Heimgarten und Herzogstand. 10)

Grat zwischen Heimgarten und Herzogstand. 10)

Für diesen Wanderweg sollten Sie unbedingt schwindelfrei sein! Hochwertiges Schuhwerk und eine gute Kondition sind ebenfalls sehr wichtig, denn unterwegs muss ein Höhenunterschied von rund 1000 Metern bewältigt werden.

Startpunkt ist meist der Kesselbergsattel bei Urfeld, dann geht es hinauf zum Herzogstand (1731 Meter), bevor der Weg hinunter zum malerischen Walchensee führt. Teilweise sind die Wege seilgesichert, für Familien mit kleineren Kindern oder ältere Menschen ist diese Tour also nicht unbedingt zu empfehlen. Erfahrene Wanderer dürfen sich aber auf spektakuläre Aussichten und sattgrüne Bergwiesen freuen.

Streckenführung Herzogstand
  • Kesselberghöhe:
    Kesselberghöhe zwischen Kochel- und Walchensee (850 m) > Herzogstandhaus (1573 m) > Gipfel des Herzogstands
Walchensee mit Blick auf den Herzogenstand. 14)

Walchensee mit Blick auf den Herzogenstand. 14)

Spektakulär - das Herzogstand Bergpanorama. 11)

Spektakulär – das Herzogstand Bergpanorama. 11)

Der Burgenweg

Burgruine Weißenstein. 12)

Burgruine Weißenstein. 12)

Der Burgenweg führt durchs wunderschöne Frankenland von Lauenstein bis nach Kulmbach. Wie der Name bereits sagt, führt er an zahlreichen eindrucksvollen Burgen, Schlössern und Ruinen vorbei. Seine Länge beträgt zwar nur rund 75 Kilometer, dennoch ist er aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten sehr beliebt und auch für Familien und Senioren absolut lohnenswert. Sie wandern hauptsächlich über bequeme Waldwege, angemessenes Schuhwerk reicht also vollkommen aus.

Streckenführung Burgenweg
  • Marktredwitz – Ruine Weißenstein (Steinwald) > Falkenberg (Burg Falkenberg) > Neuhaus (Burg Neuhaus mit Waldnaabmuseum) > Neustadt an der Waldnaab (Schloss) > Theisseil > Leuchtenberg (Burgruine Leuchtenberg) > Burg Trausnitz im Tal > Tännesberg (Schlossberg) > Burg Wildstein (Ruine) > Oberviechtach > Obermurach (Burg) > Kulz > Thanstein (Burg Thannstein) > Schwarzwihrberg (Burg Schwarzenburg) > Döfering > Waldmünchen
Die Burg Schwarzenburg, auch Schwarzwihrberg oder Schwarzwihr genannt, ist eine Ruine entlang des Burgenweges. 13)

Die Burg Schwarzenburg, auch Schwarzwihrberg oder Schwarzwihr genannt, ist eine Ruine entlang des Burgenweges. 13)

Der Maximiliansweg

Schloss Neuschwanstein. 15)

Schloss Neuschwanstein. 15)

Die Route mit dem Beinamen „Königliche Tour“ führt vom Bodensee bis zum Königssee und ist teilweise eine echte Herausforderung. Sie verläuft über atemberaubende Kämme, schmale Grate und majestätische Gipfel und zeigt die erhabene Schönheit der bayerischen Natur in ihrer ganzen Pracht.

Eine Auswahl der Gipfel, die bestiegen werden: Hochfelln, Wendelstein, Hochstaufen, Riesenkopf und Kampenwand. Die Strecke mit einer Länge mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden von 359 bzw. 388 km führt von Lindau am Bodensee bis nach Berchtesgaden, wobei unterwegs auch Füssen, Lenggries, Nussdorf und Ruhpolding gestreift werden. Sie setzt je nach gewünschter Etappe eine gute körperliche Kondition und festes Schuhwerk voraus.

Schloss Hohenschwangau mit dem Alpsee (links) und dem Schwanseepark (rechts). 16)

Schloss Hohenschwangau mit dem Alpsee (links) und dem Schwanseepark (rechts). 15)

Der Wörthsee Rundweg

Er ist einer der gemütlichsten Wanderwege in Bayern und für jeden Wanderer geeignet. Wie der Name bereits sagt, führt er rund um den gleichnamigen See, wobei Sie unterwegs teilweise unmittelbar am Ufer und dann auch mal durch ein reizvolles Waldstück laufen. Die kleine Insel im See ist immer wieder ein attraktiver Blickfang, außerdem lädt im Ort Bachern ein idyllisches Gasthaus zu einer gemütlichen Pause ein.

Der Rundweg ist ideal für Familien mit Kindern und für ältere Menschen, er hat eine Gesamtlänge von 13 Kilometern. Auch mit einem Kinderwagen kann der Wörthseerundweg gut bewältigt werden.

Blick über den Wörthsee. 15)

Blick über den Wörthsee. 16)

Bayerischer Wald Bayerische Alpen Franken Oberpfalz Oberbayern Niederbayern Allgäu / Schwaben Bodensee Chiemgau

Nutzen Sie auch folgende Services:

Reisewunsch Rückruf-Service Sonderangebote

Bildnachweise:

1), 2), 6) Allie_Caulfield / flickr.com
3) Walter J. Pilsak / wikipedia.de
4), 5) Alois Köppl, Gleiritsch  http://online-2000.de / wikipedia.de
7)  Mike Dodds / flickr.com
8) Reise-Line / wikipedia.de
9) Bernt Rostad / flickr.com
10) abhijay achatz / flickr.com
11) Manuel Schunder / wikipedia.de
12) Harald Stark / wikipedia.de
13) Sven-121 / wikipedia.de
14) Harald52 / flickr.com
15) SB68Manm / wikipedia.de
16) Davomsee / wikipedia.de
17) Chiemgau Tourismus /  Chiemgau – Bayerns Lächeln / flickr.com